Pruefungsbereiche

 

 

Auf Grund des § 17 Abs. 2 des Landesjagdgesetzes Nordrhein-Westfalen (LJG-NW) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. Dezember 1994 (GV. NW. 1995 S. 2) (Fn 2), wird im Einvernehmen mit dem Ausschuss für Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz des Landtags verordnet:

§ 3 Prüfungsgebiete, Prüfungsverfahren

 

- schriftlicher Teil:

 
Sachgebiet 1: Kenntnis der Tierarten, Wildbiologie, Wildhege, Naturschutz;
Sachgebiet 2: Jagdbetrieb, waidgerechte Jagdausübung, Sicherheitsbestimmungen, Jagdhundewesen, Behandlung des erlegten Wildes, Wildkrankheiten, Grundzüge des Land- und Waldbaues, Wildschadenverhütung;
Sachgebiet 3: Waffentechnik, Führung von Jagd- und Faustfeuerwaffen (insbesondere sichere Handhabung, Gebrauch und Pflege der Jagd- und Faustfeuerwaffen);
Sachgebiet 4 Jagdrecht, Grundsätze und wichtige Einzelbestimmungen des Waffenrechts, des Tierschutzrechts, des Naturschutz- und Landschaftspflegerechts

 

Schießprüfung

 
Büchsenschiessen


fünf Schüsse sitzend vom Drückjagdbock aufgelegt aus einer Entfernung von 100 m auf die Rehbockscheibe Nr. 1     (40 Ringe erforderlich)   des Deutschen Jagdschutzverbands (DJV) und des Weiteren fünf Schüsse freihändig aus einer Entfernung von 60 m auf die flüchtige Überläuferscheibe Nr. 5  oder Nr. 6  
(2 Treffer in den Ringen)  des DJV abzugeben.

(Kaliber 222 in Borken)

Flintenschiessen Skeetschießen: drei Teffer von 10 Wurftauben
   

- mündlich-praktischer Teil:

 
Sachgebiet 1: Kenntnis der Tierarten, Wildbiologie, Wildhege, Naturschutz;
Sachgebiet 2: Jagdbetrieb, waidgerechte Jagdausübung, Sicherheitsbestimmungen, Jagdhundewesen, Behandlung des erlegten Wildes, Wildkrankheiten, Grundzüge des Land- und Waldbaues, Wildschadenverhütung;
Sachgebiet 3: Waffentechnik, Führung von Jagd- und Faustfeuerwaffen (insbesondere sichere Handhabung, Gebrauch und Pflege der Jagd- und Faustfeuerwaffen);
Sachgebiet 4 Jagdrecht, Grundsätze und wichtige Einzelbestimmungen des Waffenrechts, des Tierschutzrechts, des Naturschutz- und Landschaftspflegerechts

 

 

Zur Gewährleistung einer einheitlichen Prüfung beim Büchsenschießen gemäß § 6 Absatz 2

Seitenanfang